Bewäs­se­rungs­sä­cke für Bäu­me

Unser Rats­mit­glied Han­nah Weber ist sich sicher, dass wir mehr tun müs­sen, um das Stadt­grün zu erhal­ten. Sie ent­warf des­halb den bei­gefüg­ten Antrag, den die SPD-Frak­ti­on nun­mehr dem Bür­ger­meis­ter zur Vor­la­ge in der Rats­sit­zung über­mit­tel­te. Unse­re Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Bea­te Plie­te freut sich, dass die Mit­glie­der der Frak­ti­on gern auch die Kos­ten für den Kauf der ers­ten 30 Bewäs­se­rungs­sä­cke über­neh­men wol­len.

Wir bean­tra­gen die Anschaf­fung von wie­der­ver­wend­ba­ren Bewäs­se­rungs­sä­cken zur Bewäs­se­rung der städ­ti­schen Bäu­me, ins­be­son­de­re der Jung­bäu­me.

Begrün­dung:

Die wet­ter­be­ding­te Tro­cken­heit hat den Bäu­men bereits stark zuge­setzt.

Der tro­cke­ne Som­mer 2018 sowie der hei­ße Juni und Juli 2019 haben die Ober­flä­chen der Böden beton­hart wer­den las­sen, zudem ist der Grund­was­ser­spie­gel bereits gesun­ken. Die­se Fak­to­ren füh­ren dazu, dass ins­be­son­de­re die Jung­bäu­me stark lei­den, da deren kom­pak­tes Wur­zel­werk nicht an die tie­fer lie­gen­den Was­ser­schich­ten kommt.

Damit uns das städ­ti­sche Grün nicht „ver­lo­ren“ geht, müs­sen die Bewäs­se­rungs­maß­nah­men für die Bäu­me inten­si­viert wer­den, da gera­de die Bäu­me äußerst wich­tig für unser Stadt­kli­ma (Beschattung/Kühlung/Verdunstung/Reinigung der Luft, etc.) sind.

Die Begrü­nung einer Stadt för­dert zudem das Wohl­be­fin­den der Bür­ge­rIn­nen und trägt zur ver­bes­ser­ten Lebens­qua­li­tät bei. Das Bewäs­se­rungs­sys­tem durch einen Sack ist für den Baum deut­lich effek­ti­ver als die kurz­fris­ti­ge Bewäs­se­rung über einen Schlauch. Das ein­ge­füll­te Was­ser sickert über einen lan­gen Zeit­raum in den Boden. Die­se tröpf­chen­ar­ti­ge Bewäs­se­rung führt dazu, dass das Wur­zel­werk der Bäu­me kon­ti­nu­ier­lich mit Wasser/Feuchtigkeit ver­sorgt wird und mehr auf­neh­men kann als bei der her­kömm­li­chen kurz­fris­ti­gen Bewäs­se­rung.

Eini­ge Städ­te, u.a. Dül­men, Coes­feld, sind eben­so dazu über­ge­gan­gen, Bewäs­se­rungs­sä­cke anzu­schaf­fen. 

Die SPD-Frak­ti­on wünscht sich eine kurz­fris­ti­ge Umset­zung der o.g. Maß­nah­me.

Für den Haus­halt 2020 sind ent­spre­chen­de Mit­tel ein­zu­stel­len. Nach eige­nen Recher­chen sind wie­der­ver­wend­ba­re Bewäs­se­rungs­sä­cke für ca. 25 – 30 €/Stück erhält­lich. Die Mit­glie­der der SPD-Frak­ti­on wer­den die Kos­ten für 30 Säcke über­neh­men.

Des Wei­te­ren soll­te zu Baum­pa­ten­schaf­ten auf­ge­ru­fen wer­den, bei denen sich Bür­ge­rIn­nen /Nachbarschaften zusätz­lich bereit erklä­ren,  die Bäu­me bei Tro­cken­heit zu bewäs­sern.  Die­se Bäu­me könn­ten mit einem Band mar­kiert wer­den.

Facebook